Auszeichnungen und Erfolge

 
Bürgerpreis Demografie
Heimatverein, Seniorenbeirat und Ludgerischule haben sich mit ihrem gemeinsamen Skulpturenprojekt zur Teilnahme am „Bürgerpreis Demografie 2011“ des Kreises Steinfurt beworben. Aus 32 eingereichten Arbeiten in der engeren Auswahl wurde das Altenberger Gemeinschaftsprojekt von einer unabhängigen Jury mit dem dritten Platz bewertet.

Die Berufskoordinatorinnen Heike Flache und Tanja Manzei mit Rektor Bernhard Westhues

Informationstafel zur Skulptur am Kreisel

Boje-Preis
Die Sparda-Bank Münster hat im November 2010 22 Schulen im Rahmen des Projekt-Wettbewerbes "boje" (Berufliche Orientierung für jugendliche Einsteiger) ausgezeichnet. Die Ludgerischule wurde für ihr Ausbildungskonzept mit der alle zwei Jahre stattfindenden Ausbildungsbörse mit 5000 Euro prämiert.

Die Berufskoordinatorinnen Heike Flache und Tanja Manzei mit Rektor Bernhard Westhues

 

Lernstandserhebungen
Bei den Lernstandserhebungen 2005/06, 2007/08 und auch 2008/09 wurden die Schüler/innen des achten bzw. neunten Jahrgangs sowie die Lehrerinnen und Lehrer der Ludgerischule jeweils für ihre hervorragenden Ergebnisse im Fach Englisch ausgezeichnet.

Der ehemalige 9. Jahrgang mit den Englischlehrer/innen im Februar 2010


Der ehemalige 9. Jahrgang mit den Englischlehrer/innen im Januar 2009

Qualitätsanalyse

Unter der Leitung von Dr. Dieter Potente besuchte ein Qualitätsteam die Ludgeri-Hauptschule in der Zeit vom 31.08. bis zum 02.09.2009. Hier finden Sie Auszüge aus dem Qualitätsbericht:

 

 
Zukunft fördern

Mit "Zukunft fördern. Vertiefte Berufsorientierung gestalten“ unterstützen die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit und das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen Schulen bei der individuellen Berufsorientierung ihrer Schülerinnen und Schüler. Die Initiative richtet sich an alle allgemeinbildenden, weiterführenden Schulen in Nordrhein-Westfalen, die aus insgesamt 10 Modulen zur Berufswahlorientierung wählen können, um die schulische Berufsorientierung zu vertiefen. Umgesetzt wird das Innovationsprojekt von der Stiftung Partner für Schule NRW.

Matheknobelei

Die Matheknobelei findet an allen teilnehmenden Hauptschulen im Regierungsbezirk Münster statt. In der 1. Runde können alle Schüler der 5. und 6. Klassen einer Schule teilnehmen. Die Fachkonferenzen erhalten das Material und die Spielregeln von der AG Mathematikwettbewerb.
Ein Siegerteam ( 4 Schüler/innen) wird von jeder Schule ermittelt und vertritt die Schule in der 2. Runde auf Kreisebene.

Dennis Pieper, Nico Hünteler, Sven Westen und Rasmus Möller haben 2009 den ersten Platz bei der „Matheknobelei“ auf Kreisebene gewonnen und nahmen an der Endrunde in Borken teil.

 

 

 

Florian Flüchter, Nico Hünteler, Alina Wirmer und David Laurenz siegten 2008 in Greven und fuhren mit Mathelehrerin Elisabeth Weisleder zum Finale der „Matheknobelei“ nach Datteln.